.GARTENTHEMA DES MONATS



APRIL


Things to do ab in den Garten

Der Form- und Verjüngungschnitt kann an sämtlichen (außer den Frühblühern, insbesondere Weiden!) Pflanzen vorgenommen werden, alte Blütenstände können entfernt werden. Bei trockener Witterung ist vertikutieren möglich. Es gilt die Staudenbeete bereits jetzt von Wildwuchs befreien; hilfreich, auch gegen Erosion und Austrocknung des Bodens, ist hier eine ca. 5 bis 10 cm starke Schicht aus Rindenmulch oder Häckselgut. (Vorsicht: Häckselgut kann mit Krankheitserregern (Pilze, Bakterien und Viren wie z.B. der gefürchtete Feuerbrand) kontaminiert sein). Stauden können geteilt und/oder neu gepflanzt werden; ebenso können Gehölze gepflanzt werden (ausgiebiges anwässern notwendig!). Aussäen von einjährigen Stauden.

Was muß unbedingt noch gemacht werden?

Beim Rosenschnitt, der jetzt langsam möglich und nötig ist ist zu beachten nur Beet-, Edel- und Bodendeckerrosen werden kräftig bis auf den Stock (15 bis 20 cm) zurückgeschnitten. Kletterrosen werden nur leicht geschnitten, ebenso Strauchrosen. Weiterhin wird alles Totholz entfernt. Es erfolgt die erste Düngergabe, die zweite und letzte dann im Juni.

Diese Seite drucken